Diese Konstellationen sind selten: Die I und die II DSkV Mannschaft treffen am 5. Spieltag auf ihre unmittelbaren Konkurrenten. Während sich die I Mannschaft gegen einen möglichen Abstieg wappnen muss, spielt die II Mannschaft um den Aufstieg in die Regionalliga.

Münster I spielt mit aktuell 16 Wertungspunkten und Platz 11 gegen Salzgitter (16/10)  Löhne 2 (14/14) und Hannover (11/15). Da wäre es schon komisch, wenn es nicht bis zur Serie 15 sehr spannend bleibt….

In der Oberliga trifft unsere II. Mannschaft als Tabellenführer aus Karo Bube Wielen. Dort ist die Situation auch kurios. Zwei Punkte Vorsprung hört sich super an. Wenn Wielen aber am letzten Spieltag 2 x vor Münster steht, ist der Vorsprung und der Aufstieg weg, weil Wielen das bessere Torverhältnis hat.

Es kann also tatsächlich sein, dass man mit 4 Punkten nicht aufsteigt. Es kann aber auch genauso gut sein, dass man mit einem Punkt aufsteigt.

Wie auch immer – diese Form der Entscheidung ist wenigstens offen und eindeutig.

Spielbericht 4. Spieltag Regionalliga.Gut gewechselt ist halb gewonnen!

Wir hatten Heimspieltag und wollten diesmal wenigstens mal mehr als vier Punkte holen. Leider klappte es nicht, mal wieder 4/5.
 
Wir starten in drei Serien in der gleichen Aufstellung:
Peter, Christian, Udo, und Klemens. Klaus als Kapitän bleibt 3 x draußen. 
 
Die erste Serie lief dahin, bei Halbzeit standen wir auf Null Punkte. Entscheidung in Spiel 29 an Tisch vier: Einwechslung bei 3/1 Das war die richtige Entscheidung, die Liste wurde noch 9/1 hoch gespielt. Einen Punkt gewonnen. 
 
Vom Mittag gestärkt, ging es in zweite Serie. Es lief bei allen gut an, zur Halbzeit standen wir auf zwei bis drei Punkten. 
 
Entscheidung in Spiel 33 bei 4/2. Wechsel. Auch das war die richtige Entscheidung, die Liste wurde noch 10/3 hoch gespielt. Zwei Punkte gewonnen.
 
Dann starten wir die dritte Serie. Entscheidung bei Spiel 10 bei 1/2. Der dritte Wechsel des Tages.
Und zum Schluss noch mal spannend. Es ging um einen Punkt, den wir dann auch geholt haben. 
 
Fazit: Als Kapitän bin ich zufrieden mit vier Punkten. Besonders mit den Einwechslungen.
Auf zum letzten Spieltag dann holen wir nochmal vier Punkte und bleiben in der Liga. 
 
Mk Klaus Bazarnik. 
 
Mein Glückwunsch gilt der zweiten Mannschaft. 
Die es wirklich schaffen kann am letzten Spieltag aufzusteigen. 
Wünsche dazu gut Blatt. 

 

Spielbericht 4. Spieltag Oberliga – was für ein Dusel!!!

Bei schweißtreibenden Temperaturen von deutlich über 30 Grad begrüßten
Dietmar, Wölfi, Manuel und ich im Mauritius die Mannschaften Nr. 7-9 der
Tabelle!

Gut gelaunt, ohne Druck und wie immer ohne Vorgaben lief Serie 1 dann auch
gleich wieder wie bestellt:

Mit 2 durchschnittlichen Listen von Manuel und mir und 2 sehr guten Listen
von Dietmar (1.373) und Wölfi (1.252) kamen insgesamt 4.415 Spielpunkte
zusammen, die uns erneut 3:0 Wertungspunkte einbrachten! WOW!!!

Zur Stärkung gab es dann für alle lecker Brötchen mit Mett, Schinken, Salami
und Käse, die Manni uns kurz vorher frisch zubereitet hatte!

Mittlerweile nassgeschwitzt, aber natürlich mit noch besserer Laune, ging es
dann in Serie 2, doch diesmal lief es alles Andere als rosig für uns:

Während Wölfi erneut sehr gute 1.296 SpPkte erspielte klemmten beim Rest der
Mannschaft die Karten, denn mit Listen von 844 (Manuel), 751 (Dietmar) sowie
enttäuschenden 496 bei mir stand am Ende leider die 1. Null-Punkte-Serie der
Saison fest! Enttäuschung pur!

Doch diese hielt nur kurz an, denn via WhattsApp erfuhren wir schon bald, daß dem
Tabellenzweiten, der ebenfalls an diesem Samstag Heimspiel hatte, ebenfalls nur ein
3:3 gelungen war, so daß wir nun mit immer noch mit 2 Punkten Vorsprung in den
letzten Spieltag gehen werden, wo es dann zum direkten Duell mit Platz 2 kommen
wird! Spannung pur!!!

 

Bericht vom 4. Spieltag der Kiepenkerle III

Trotz teilweise Sperrung der B 54 kamen wir pünktlich in Schüttorf an. Es starteten mit den Vechter-Buben-Schüttorf und SV-Wietmarschen II die Kiepenkerle III.
In der ersten Serie lief uns Wietmarschen , vorweg mit Heinz-Georg davon. Der Unterschied in den Spielpunkten war einfach zu groß. 1614 fehlten um Wietmarschen auf Platz zwei zu schicken.
Nach einer Stärkung mit Kaffee und Kuchen ging es in die zweite Runde. Jetzt lief es besser. Renate 670, Tobi 866, Brigitte 1012 und Jürgen1364. Ja, dass waren 2 Wertungspunkte, sogar Wietmarschen blieb hinter uns.
Abschließend ist zu sagen: 3 von 4 möglichen Wertungspunkten abgeholt, super Wetter, kühler Spielort. Herz, was willst du mehr.
Wir sind zufrieden
Brigitte