Das Jahr ist rum. Zahlen bitte.

christian

20. Dezember 2019

 

Der Jahresabschluss

bei den KiepenKerlen ist geschafft. Insgesamt wurden von 67 Spielern 2484 Listen gespielt, in denen 4210 Spiele nicht gewonnen wurden. 31 SpielerInnen kommen auf 40+ Listen.  Die meisten Listen spielt Bernd Pieper (97), die wenigsten Meinolf Kuhlmann (40). Die meisten Spiele gewinnt Jürgen F. (963), die meisten Spiele verliert ebenfalls Jürgen (Hier greift der Datenschutz). Udo gewinnt mit 42 gespielten Listen die Jahreswertung (894), Vadder Jans wird mit 43 gespielten Listen (864) Zweiter. Peter und Klaus kommen auf die Plätze 3 und 4 (858/856). 

Gewinner im Pokal

ist Vadder Jans, der in 8 Wertungslisten auf 8865 Punkte kommt. Auch Bernd Koopmann, Heiti, René, Tobi und Andrea liegen alle noch im 1000er Schnitt.

Der Club hat im Laufe des Jahres drei neue Mitglieder gewonnen (Patric F., Bernd S., Frank N.) und wird zum Jahresende zwei Spieler verlieren (Stefan W. Cay R.). Wir feiern 2019 einen Aufstieg, sonnen uns wieder mal im Licht eines Masters-Siegers und Europameisters, stellen den Sieger der VRL-Wertung und verbuchen div. Turniersiege bei regionalen Veranstaltungen.

Zu Jahresanfang wurde dem Club eine neue Homepage spendiert. 2472 Benutzer haben sie in 10134 Sitzungen und 26.985 Seitenaufrufen besucht, die meisten wie immer rund um Spieltag und Ü-Abende. Geschrieben wurden insgesamt 44 Beiträge, von denen 39 veröffentlicht sind, außerdem eingestellt wurden ca. 250 Tabellen und Ergebnisübersichten.

Insgesamt wurden 51 Ü-Abende durchgeführt,

für 6 Mannschaften wurden 5 ISPA-Spieltage, ein ISPA-Pokalspieltag und 5 DSKV-Spieltage vorbereitet und abgerechnet. Dazu kommen eine Deutsche Meisterschaft mit 4 Mannschaftswettbewerben und ca. 20 Einzelteilnehmer, die Vor-, Zwischen- und Endrunden beim DSkV in Einzel, Tandem und Mannschaft sowie 2 Städtepokalmannschaften und 13 VRL-Turniere.

Wir haben ein VRL-Turnier veranstaltet, ein Sommerfest mit MINI-Master-Turnier gespielt, ein gemeinsames Essen in Magdeburg gehabt und das Nikolaus-Tandem-gespielt. 

In 9 Vorstandssitzungen

wurden die kleinen und größeren Probleme in insgesamt 30 Stunden besprochen, vertagt und am Ende zum größten Teil gelöst. In zwei Mitgliederversammlungen wurden die Weichen gestellt und Strukturen geschaffen.

Bekanntlich ist Arbeit nur so lange Arbeit,

wie sie vor einem liegt. Danach ist sie nur noch angenehme Erinnerung an eine geschaffte Leistung. In diesem Sinne danke ich allen Fahrern und Mannschaftskapitänen, den Sparfachleerern und Turnierveranstaltern, den Förderern und Geburtstagsrundenspendern, den Listenbeschaffern und Spielberichtschreibern, den Kartenspielschleppern und Altenheimversorgern, den EDV-Leuten im In- und Ausland und allen KiepenKerlen und Unterstützern,  die 2019 dazu beigetragen haben, dass wir ein lebendiger und erfolgreicher Skatclub geblieben sind. In ganz besonderem Maße gilt dies für die KollegInnen im Vorstand, ohne die es diese Zahlen wohl gar nicht geben würde. 

Euch allen ein frohes Fest, einen guten Rutsch und ein gesundes Wiedersehen in 2020. 

 

 

 

 

 

Related Posts

Feines Fest

Feines Fest

Das Sommerfest 2022 wird vielen KiepenKerlen in...

Münster bucht Kiel

Münster bucht Kiel

Städtepokal: Münster gewinnt in Rheine und fährt nach Kiel zur Endrunde