Am 11.10. fand die 5. Vorstandssitzung des Jahres statt. Hier die wichtigsten Punkte:

Finanzen: Die coronabedingten Einnahmen-Ausfälle können voraussichtlich bis Jahresende komplett kompensiert werden. Nicht ausgegebene Gelder für das Vereinsleben (Sommerfest. Grünkohlessen, Essen DM) werden für 2021 angespart. Nicht ausgegebene Gelder für den Spielbetrieb werden zur Deckung der Einnahmeverluste verwandt.

Veranstaltungen: Das Grünkohl-Tandem-Turnier 2020 findet wegen Corona nicht statt, eine Planung erscheint wegen der räumlichen Kapazitäten nicht möglich. Eine spätere Umsetzung wird angestrebt.

Online-Skat: Beim aktuellen Durchlauf bis Ende des Jahres wird eine Ausschüttung von ca. 70% beschlossen, Christian wird die Modalitäten für 2021 vorbereiten. 

Kosten der Vorstandsarbeit: Der Vorstand verzichtet auf eine detaillierte Aufstellung von Reisekosten, Auslagen und ähnlichem im Zusammenhang mit den Vorstandssitzungen. Stattdessen wird ein pauschaler Entschädigungsbetrag von 5 Euro p.M. verabschiedet. Das macht bei der aktuellen Zusammensetzung des Vorstands einen Gesamtbetrag von 300 Euro im Jahr. Die (alternative) Auszahlung der Reisekosten und Übernahme der Auslagen während der Sitzungen wäre erheblich teurer.  

Perspektiven: Der Club hat die aktuelle Situation sehr gut bewältigt. Der Aufwand in 2020 mit Tablets, Corona und Online-Skat sprengt aber jeden vertretbaren Rahmen einer Freizeitbeschäftigung. Der Vorstand überlegt, wie man in Zukunft die Arbeitsbelastung senken kann und wichtige Zukunftsfelder im Blick behält.