Bei unserem Sommerfest wollen wir in diesem Jahr den Spagat zwischen Skat spielen und Quatschen versuchen. Wir bieten ein sehr spannendes Turnierformat an, geben aber gleichzeitig anderen Aktivitäten mehr Raum. Dazu haben wir uns bei den aktuell sehr beliebten Online-Skat-Formaten wie dem Skat-Masters bedient.

Das Turnier

Die Serien werden auf 16 Spiele bzw. 12 Spiele am 3er Tische verkürzt, dafür kann man in bis zu 4 Serien starten. Ziel ist es immer nur, den Tisch zu gewinnen, die absolute Punktzahl innerhalb der Serie spielt – außer im Hoffnungslauf – keine Rolle.

Wer seinen Tisch gewinnt, zieht in die nächste Runde ein. Am Ende steht das Finale. 

In drei Vorrunden, die um 15:30 (A) / 16:30 (B) und 17:30 (C)  beginnen, werden die jeweiligen Tischsieger in die Zwischenrunden (A, B und C) einziehen. Wer in der Zwischenrunde seinen Tisch gewinnt, zieht  in ein Halbfinale (A, B und C) ein. Von diesen Halbfinale gibt es also drei,  die Sieger der Halbfinale sind qualifiziert fürs Finale.

Nach der Grillpause (ab 18:15) geht es um 19:30 weiter mit der Vorrunde D. Diese vierte Vorrunde ist letzte gespielte Vorrunde.  Die Tischgewinner der die Sieger der Vorrunde in einer letzten Zwischenrunde den vierten Finalteilnehmer (D) ermitteln. In dieser letzten Zwischenrunde entscheidet die höchste Punktzahl aller Tische, wenn es mehrere Tische gibt. Der Sieger der Zwischenrunde D ist also ohne Halbfinale fürs Finale qualifiziert. Das Finale beginnt ca. gegen 21:15, das offizielle Ende ist also gegen 22:15 erreicht.

Zeitplan:

ab 14:30 Kaffee und Kuchen (gesponsert von Jochen)

15:15 Begrüßung, Startkartenausgabe fürs Mini-Master

15:30 / 16:30 / 17:30 Start der Vorrunden (A, B, C)

16:30 / 17:30 Start der Zwischenrunden (A, B)

17:30 Halbfinale (A)

18:15-19:30 Grillbuffet

19:30: Start Vorrunde Hoffnungslauf (D), Zwischenrunde (C) ,Halbfinale (B)

20:30: Zwischenrunde Hoffnungslauf (D), Halbfinale (C)

21:15 Finale: Gewinner der Halbfinals A, B, C und Sieger Hoffnungslauf D

Preisverteilung

Wir gehen von 40 Teilnehmern aus. Dann hätten wir folgende Gewinnverteilung:

Finale: 120/90/60/30 Euro

Halbfinale: 0/25/20/15 (Die Null für den Gewinner, weil er ja automatisch im Finale berücksichtigt wird)

Zwischenrunden 0 /10/0/0 Auf Deutsch: der 2. Platz in der Zwischenrunde bringt 10 Euro. Der Gewinner wird ja automatisch im Halbfinale berücksichtigt.

 

Warum bei Löti?

In den vergangenen Jahren haben die KK ihr Sommerfest regelmäßig in Kleingartenanlagen gefeiert. Das hatte den Vorteil, dass es vergleichsweise günstig war. 

Der Nachteil war allerdings, dass der Eigenanteil an Arbeit sehr groß war. Man musste eine Anlage finden, buchen, absprechen, die Verpflegung organisieren, Getränke kaufen oder nachkaufen, abrechnen, sauber machen, Gäste bedienen, Grillen usw.

Diese Arbeiten bleiben zum einen i.a.R. an den immer gleichen Personen hängen. Zum anderen hat man auch nicht so viel Geld gespart, dass diese Vorgehensweise zwingend ist.

Wir haben uns darum entschieden, unser Sommerfest bei Löti zu machen. Charly ist seit vielen Jahren ein Förderer unsers Clubs, allein deswegen sollten wir dort so oft wie möglich sein. Die Finanzlage des Clubs ist zudem so gut, dass wir 600 Euro für das Sommerfest zuschießen können. Dieses Geld geht ins Grillbuffet. Zudem haben wir noch ein Spende aus dem Mauritius, davon zahlen wir das Kuchenbuffet.

Wir hoffen, dass ganz viel KiepenKerle zum Sommerfest kommen. Gerne auch mit Begleitung. Am liebsten wäre uns, wenn wir auch die Begleitungen zum Essen einladen können. Aber das hängt von den Anmeldezahlen ab und wird kurzfristig entschieden.

 

Die Anmeldung

Ihr könnt euch entweder mit dem Formular unten anmelden oder auf einem Ü-Abend im Mauritius oder per E-Mail bei Christian oder Bernd. Bitte meldet euch bis zum 03.08 an, dann kann ich Löti die genaue Personenzahl mitteilen. 

Hier könnt ich euch die zusammengefasste Ausschreibung ansehen.

Einladung SOFE 2019

Anmeldung Sommerfest 2019

Teilnahme

MMM

5 + 6 =